Mythos 8 – Kohlenhydrate machen dick

Wie oft hört man das?! „Du isst Nudeln am Abend, die machen doch dick“, „Du isst zum Frühstück ein Brot, das macht doch dick!“, „Ess doch einen Salat, der ist gesund und macht schlank!“. Low Carb ist die Devise. Jeder redet davon, jeder probiert es aus. Doch stimmt es wirklich, dass Kohlenhydrate dick machen?

Nein!

Kohlenhydrate sind keine kleinen Zwerge die die Kleidung enger nähen.

Prinzipiell kannst Du Kohlenhydrate zu jeder Tages- und Nachtzeit essen. Sie machen erst dann dick, wenn Du mehr isst als Du an Energie benötigst, d.h. wenn Du ein positives Kalorienbilanz hast.

Kohlenhydrate (=Zucker) dienen in erster Linie der Energiebereitstellung. Das passiert wie folgt: Über dem Mund nehmen wir Nahrung auf. Durch das Kauen wird alles schön klein zerlegt und die ersten Zuckerteilchen gelangen über die Schleimhäute im Mund ins Blut. Das heißt, der Blutzuckerspiegel steigt an. Folglich auch der Insulinspiegel, denn Insulin ist der Schlüssel zu unseren Zellen, genau dahin will der Zucker. Ein Teilchen Insulin und ein Teilchen Zucker heften sich also zusammen, Insulin öffnet die Zellen, lässt den Zucker rein und Energie wird bereit gestellt.

Bis jetzt ist also noch nichts passiert, was dazu folgern lässt, dass Kohlenhydrate dick machen.

Was sich beim Verzehr von Kohlenhydraten negativ auf Dein Wohlbefinden oder Dein Gewicht auswirken könnte sind folgende Punkte:

  • Um nicht „dick“ zu werden,  solltest Du täglich ein negatives Kaloriendefizit haben. Beweg Dich so viel wie möglich, mach Muskeltraining und versuche öfter zu laufen oder das Rad zu nehmen anstatt dem Auto. Je mehr Du Dich bewegst desto mehr Energie solltest Du Deinem Körper auch zurück geben. Halte ein gesundes Kaloriendefizit ein und Du kannst Kohlenhydrate essen/schlemmen wann Du möchtest.
  • Seid Dir aber bewusst, dass Insulin ein Hormon ist, das die Fettverbrennung hemmt, d.h. wenn es vom Körper ausgeschüttet wird, pausiert die Fettverbrennung. Wenn Du also in der Abnehmphase bist und z.B. Abends Kohlenhydrate zuführst, kann nachts Deine Fettverbrennung nicht optimal funktionieren. Mein Tipp: Morgens und Mittags zur Energiebereitsstellung Kohlenhydrate konsumieren und abends Kohlenhydrate reduzieren um die Fettverbrennung aktiv zu halten.
  • Ein Trugschluss weshalb Du Dich schwerer oder evtl dicker nach dem Konsum von Kohlenhydraten fühlen könntest ist, dass der Zucker im Magen-Darm-Trakt anfangen kann zu gähren und dabei Gase produziert werden. Da brauch ich nicht großartig erklären was passiert: Man ist gebläht. Hier kann ein Spaziergang, eine kleine Bauchmassage oder Fencheltee für Abhilfe sorgen.

Fazit? Kohlenhydrate machen nicht Dick! Wenn Du Abnehmen möchtest solltest Du darauf achten ein negatives Kaloriendefizit zu haben und abends möglichst auf Kohlenhydrate verzichten und schon steht Deinem Wunschgewicht ein Hinderniss weniger im Weg.

Das Abnehmen gelingt Dir dennoch nicht und Du möchtest unsere Hilfe? Gerne kannst Du Dir unsere Leistungen hier online anschauen oder uns für ein persönliches Gespräch über unser Kontaktformular oder via Handy unter 0152/53416183 kontaktieren.

Auch interessant für Dich

Wer braucht schon eine Diät …

Wer abnehmen will, der macht eine Diät. So der Volksmund. Aber muss man das wirklich? …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.